Der Rummelpott

Zu früheren Zeiten (ca. 1860) gingen zu Martini die Jungen mit Rummelpotten und die Mädchen mit Kip-Kap-Kögels. Der Rummelpott besteht aus einem mit Wasser gefülllten Topf oder kleinem Faß. Über diesen Behälter wird stramm ein Stück eingeweichte Schweinsblase gezogen. In der Mitte der Schweinsblase wird ein Stück Spanisches Rohr befestigt. Wird mit einer feuchten Hand an dem Rohr auf und ab gerieben, so entsteht ein Ton, der nicht sehr musikalisch ist.

S.Tiedeken


INDEX

©M.Becker  +  Impressum
www.ostfriesen-info.de + www.kwagga.de